Wir starten ins Juniorenjahr 2020

Liebe Mitglieder und interessierte der Wirtschaft

Unser Juniorenjahr 2020 hat gerade erst begonnen, aber wir haben schon einiges hinter uns. Am 30. Januar hatten wir einen wundervollen Neujahrsempfang in der L’Osteria in Limburg. Von Jahr zu Jahr freuen wir uns über eine wachsende Teilnehmerzahl, so dass wir in diesem Jahr mit 110 Gästen feiern konnten. Besonders gefreut haben wir uns über den Besuch unseres Regierungspräsidenten Herrn Dr. Christopher Ullrich.

Im Vorfeld der Veranstaltung haben unsere Mitglieder einen neuen Vorstand gewählt, dem ich mit großem Stolz vorstehen darf. Ich werde von einem extrem couragierten und engagierten Vorstandsteam unterstützt, von dem ich überzeugt bin, dass wir zusammen die Wirtschaftsjunioren Limburg-Weilburg-Diez in diesem Jahr ein gutes Stück voranbringen werden. Mit mir im Vorstand sind noch Maximilian Acht (Stellvertretender Kreissprecher), Stefanie Seefeldt (Resort Mitglieder), Anna Gogel (Resort Veranstaltungen), Hans-Jürgen Becker (Resort Finanzen) und Christian Schuster (Resort Presse- und Öffentlichkeitsarbeit).

In diesem Jahr fokussieren wir uns in unserer Arbeit besonders auf zwei Schwerpunkthemen, die wir intensiv voranbringen möchten.

Erstens handelt es sich dabei um das belastbare Netzwerk, das wir in der Region noch stärken wollen. Das tun wir in diesem Jahr mit regelmäßigen Veranstaltungen, die ihr auch jetzt schon auf unsere Homepage finden könnt.

Darüber hinaus haben wir es uns in diesem Jahr zum Ziel gesetzt, uns nach außen hin weiter in Gesellschaft und Wirtschaft zu vernetzen. Dabei gehen wir sowohl auf Wirtschaftsbände als auch Wohltätige Organisationen in der Region zu.

Das zweite Schwerpunkthema für dieses Jahr ist Wohltätigkeit und gesellschaftliches Engagement. In diesem Jahr unterstützen wir zusammen mit vielen anderen Wirtschaftsjunioren das Projekt Schulen für Ruanda.

Des Weiteren bieten die Wirtschaftsjunioren Deutschland viele tolle Projekte an, an denen wir uns ebenfalls beteiligen möchten. Ein Beispiel dafür ist der WJ Digital Day, welcher aktuell in Entwicklung ist und Schülerinnen und Schüler an die Arbeit mit neuen Medien heranführen soll. Dazu wird seitens der WJ die Technik bereitgestellt, mit der die Lernenden in Projekten kleine Roboter bauen und programmieren können.

Abschließen möchte ich mit einem Auszug aus meiner Rede auf unserem Neujahrsempfang, die einige Punkte zusammenfasst, die mir sehr am Herzen liegen

Es geht um die Frage, warum sich die Wirtschaftsjunioren vernetzen und zusammenarbeiten und warum sie sich gesellschaftlich engagieren.

Wir leben in einer Zeit, in der gerade die jüngeren Menschen sehen, dass die Zukunft noch viele Herausforderungen bereithalten wird. Digitalisierung, Klimawandel und der gesellschaftliche Spaltung sind Themen, die uns umtreiben und bei denen wir aktuell nicht sicher sein können, wie Deutschland in der Zukunft dastehen wird.

Wir hier bei den Wirtschaftsjunioren wissen aber eins, vom Kopf in den Sand stecken und schwarzsehen wird es nicht besser.

Das Mittel der Wahl ist nicht, dass Menschen weiter voneinander wegrücken, sondern dass sie zusammenfinden und das ist es, was wir bei den Wirtschaftsjunioren fördern. Wir bringen Menschen zusammen, die sich gegenseitig helfen können und die gewillt sind Ihre Freizeit einzusetzen, um einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft zu nehmen.

Unser gemeinsames Ziel als junge Führungskräfte in der Region ist es, die Region Limburg Weilburg Diez nachhaltig voranzubringen und die Zukunft positiv zu gestallten.

Ich freue mich auf das gemeinsame Juniorenjahr, auf wundervolle Gespräche und Begegnungen. Lasst uns gemeinsam etwas bewegen.

Euer Jan
Kreissprecher 2020

Sommerfest 2019 ein voller Erfolg

Netzwerken läuft bei uns. Am 31.08.2019 haben wir unser großes Sommerfest gefeiert. Mmit rund 80 Gästen, insb. auch Vertretern anderer Netzwerkorganisatoren wie den Lions und den Rotariern sowie Vertretern der IHK – Herrn Heep und Frau Sommer – haben wir auf dem Gelände des Sportpark Elz feiern dürfen. Die Kinder hatten viel Spaß auf der Hüpfburg, beim Kinderschminken und mit dem Zauberer, während sich die Erwachsenen bei Kuchen und später Gegrilltem gut miteinander unterhalten und networken konnten.

Wir haben uns sehr gefreut, an diesem Tag acht neue Mitglieder begrüßen zu dürfen: Sven Edel (WTS Steuerberatungsgesellschaft), Nadine Schmitt (KSK), Omar Friha (OBF IT-Solutions), Manuel Hannappel (WETON), Dominik Schmitt (Schenker), Jan Spriestersbach (Orth Automobile), Dennis Spuhn (BSS) und Maximilian Müller (pro Consult). Schön, dass Ihr nun dabei seid!

Zugleich haben wir zwei Vorstandsmitgliedern für Ihre Tätigkeit danken können: Nathalie Fassbender (X-Marketings) und Pia Kromann (KSK) haben das Vorstandsteam verlassen. Christian Schuster (QAP Analytics) und Hans-Jürgen Becker (HJB Spezialsoftware) sind nun Teil des Vorstandsteams geworden. Wir danken allen Vieren für Ihre hervorragende, ehrenamtliche Arbeit für den Verein!

Zu verdanken haben wir diesen schönen Tag vor allem den beiden Sponsoren Sportpark Elz und Albert Weil. Der Sportpark Elz hat uns nicht nur seine Location zum Wohlfühlen zur Verfügung gestellt, sondern den Überschuss, der an diesem Tag erwirtschaftet wurde, dem Verein Wir sind LAUT e.V. gespendet. Zudem hat Albert Weil das Event mit 1.000,00 € gesponsort. Was wir davon nicht ausgegeben haben, werden wir unsererseits an Wir sind LAUT e.V. spenden. So hatten wir nicht nur Spaß, sondern haben auch noch Gutes getan.

Wir starten ins Juniorenjahr 2019

Das neue Jahr konnten wir mit einem grandiosen Auftakt beginnen: dem Neujahrsempfang am 24.1.19 im Restaurant 360Grad mit dem neuen Landrat Herrn Köberle als Hauptredner.

Zuvor hatten wir unsere Mitgliederversammlung in der IHK. Für die meisten von Euch handelt es sich dabei nur um eine organisatorische Notwendigkeit, aber für den Vorstand ist das mehr. Ich habe mich sehr gefreut, dass wir ein neues starkes Vorstandsteam gewonnen haben, bestehend aus Nathalie Faßbender (x-marketings GmbH, Projekt Sichtbarkeit), Daniel Hegen (Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG), Pia Krohmann (Kreissparkasse Limburg), Jens Heimann (Bauunternehmung Albert Weil AG), Alexander Kranz (LBH Steuerberatungsgesellschaft mbH) und mir, Senta Masurat (Masurat Rechtsanwaltsgesellschaft mbH). Der Vorstand wird erweitert durch Nicole Hoppe (DB Fernverkehr AG), Christian Schuster (QAP Analytic Solutions GmbH) und Daniel Feder (Studio Halvar). Persönlich habe ich mich sehr gefreut, dass ich sodann vom Vorstand zur neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt wurde. Vielen lieben Dank für Euer Vertrauen in unsere Arbeit. Wir haben für Euch ein spannendes Programm zusammengestellt. Das Programm für das erste Halbjahr könnt Ihr bereits über Vereinonline oder per E-Mail buchen.

Der Neujahrsempfang war ein gelungener Auftakt eines neuen Wirtschaftsjuniorenjahres. Das Restaurant 360Grad hat uns mit hervorragendem Essen in entspannter Atmosphäre verwöhnt, während im Hintergrund Christian Schmidt Klavier spielte und sang. Unterbrochen wurde diese Entspannung von kurzweiligen Reden, insb. der des neuen Landrats Herrn Köberle, der uns einen Einblick gab in seine Pläne für diese Amtszeit, aber auch private Einblicke zuließ.

Die Wirtschaftsjunioren bieten Euch vielfältige Möglichkeiten. Es können Veranstaltungen in der Region sein, die wir unmittelbar anbieten oder auch Veranstaltungen deutschland-, europa- oder weltweit. Mit den Wirtschaftsjunioren stehen euch viele Türen offen, da wir über den JCI-Dachverband weltweit mit anderen Wirtschaftsjunioren vernetzt sind. Wir bieten über die Wirtschaftsjunioren Hessen die Teilnahme an einem Twinning mit Wisconsin, U.S.A. an, das heißt, dass man als Wirtschaftsjunior Hessens andere Wirtschaftsjunioren in Wisconsin besuchen kann. Sollte darüber hinaus ein Twinning mit einem anderen Land gewünscht sein, können wir auch das ggf. realisieren.

Ihr könnt über die Wirtschaftsjunioren als Plattform politisch aktiv werden, z. Bsp. beim Bundestags-Know-How-Transfer oder Brüssel-Know-How-Transfer.

Man kann sich über die Wirtschaftsjunioren auch sozial engagieren. Im vergangenen Jahr wurde auf Initiative der Wirtschaftsjunioren der Verein Wir sind LAUT e. V. gegründet. Über diesen unterstützen wir andere gemeinnützige Organisationen, die es sich zum Ziel gesetzt haben, in tabuisierten Bereichen unserer Gesellschaft zu helfen. Im Jahr 2019 wird Wir sind LAUT die anerkannte Adoptionsvermittlungsstelle des S.K.F. unterstützen, indem wir zum einen Spenden für diese sammeln und indem wir versuchen, öffentlich eine Diskussion über dieses Tabuthema anzuregen. Im nächsten Jahr wird ein anderes gemeinnütziges Projekt unterstützt werden – welches, entscheidet der Verein Ende dieses Jahrs.

Kommt regelmäßig vorbei und Ihr werdet schnell feststellen, dass man ein belastbares Netzwerk gewinnt, wenn man regelmäßig gemeinsam versucht, unsere Region etwas besser zu machen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns bald auf einer der geplanten Veranstaltungen wiedersehen würden.

 

Eure Senta
Kreissprecherin 2019

Wir starten: Wir sind LAUT e. V. – Die Stimme für stille Helden.

Es war wirklich ein großartiges und bewegendes Kick-Off-Meeting zu „Wir sind LAUT e. V. – Die Stimme für stille Helden.“ Vielen Dank.

Wie es war und wie es weiter geht, erfahrt Ihr unserem Newsletter, der heute versandt wurde.

Wenn auch Du Teil dieses großartigen Projektes sein möchtest schau beim 1. AK-Treffen vorbei.

Wir freuen uns auf Dich und Deine Ideen.

#WJistwasdudrausmachst  #proudtobeWJ  #wirsindmacher  #einfachso  #ohnevieldrumrum

Häschen in der Grube…

 

… nein, wir haben nicht den Osterhasen gesucht.

Wir durften eine der insgesamt 20 Tongruben eines der bedeutendsten europäischen Produzenten von Spezialtonen und mineralischen Rohstoffen besuchen.

Das Unternehmen unseres Mitglieds Stephan Schmidt beschäftigt insgesamt 200 Mitarbeiter.

Es war ein spannender Blick hinter die Kulissen einer nicht Branche die man sonst nur aus der Keramikabteilung kennt.

 

 

Business Breakfast im Holzzentrum Birlenbach.

Am 09.03.2018 empfing uns Herr Begere zum Business Breakfast im Holzzentrum Birlenbach. Wir konnten nicht nur hinter die Kulissen schauen, sondern haben auch spannende Einblicke in die über 100jährige Firmengeschichte erhalten und auch über die Herausforderungen der Zukunft gesprochen.

Generationenwechsel und Digitalisierung beschäftigen nicht nur junge Unternehmer*innen und Führungskräfte. Auch alt eingesessene Unternehmen beschäftigten sich mit ähnlichen Themen. Durch diesen Dialog zeigt sich wieder einmal der Mehrwert der Wirtschaftsjunioren.

Verleihung der silbernen Juniorennadel an Matthias Kuch

Im Rahmen des ersten Neujahrsempfangs haben wir es uns nicht nehmen lassen einem Mitglied eine besondere Ehre zukommen zu lassen.

Matthias Kuch ist seit 2014 aktives und engagiertes Mitglied der Wirtschaftsjunioren Limburg-Weilburg-Diez, der sich seit 2015 als Vorstandsmitglied aktiv engagiert und für uns eingesetzt hat. 2016 war sein Jahr als Präsident.

Matthias haben wir es zu verdanken, dass die Wirtschaftsjunioren Limburg-Weilburg-Diez bei Jungunternehmern und jungen Führungskräften in unserer Region wieder eine bedeutende Rolle spielen.

2014 war er die treibende Kraft bei der Entscheidung für eine Bewerbung zur Ausrichtung einer Landeskonferenz. Die Wirtschaftsjunioren Limburg-Weilburg-Diez gehören zwei Landesverbänden an, Hessen und Rheinland-Pfalz, sodass nur eine Doppelte-Landeskonferenz in Frage kam. Eine ganz schön große Aufgabe für einen so kleinen Kreis wie Limburg. Es gelang ihm jedoch beide Landesmitgliederversammlungen zu überzeugen. Zwei Jahre Vorlaufzeit und ein gut zusammengestelltes und geführtes Team, das die Themen des WJ-Markenkerns Digitalisierung und Innovation, Unternehmertum und Gründung, Beruf und Familie und Wirtschaft und Bildung hervorragend umgesetzt hat. Fast 400 Wirtschaftsjunioren aus ganz Deutschland waren begeisterte Teilnehmer am Doppel-Lako-Wochenende im Juni 2017.

Durch Matthias erfreuen sich die Wirtschaftsjunioren Limburg-Weilburg-Diez an einer steigenden Mitgliederzahl.

Lieber Matthias wir sagen im Namen aller Wirtschafsjunioren noch einmal Danke. Es braucht immer einen der an etwas Großes glaubt und einen, der die treibende Kraft ist. Das warst Du. Das Motto der Doppel-Lako war „Doppelt so gut, doppelt so herzlich“. Dieser Spirit ist zum Markenkern der Wirtschaftsjunioren Limburg-Weilburg-Diez geworden.

Die silberne Juniorennadel hast Du Dir redlich verdient!

Wir sind gespannt, was wir in Zukunft noch so von Dir erwarten dürfen.